Herzlich Willkommen

auf den Internetseiten des Netzwerkes Betriebliche Gesundheitsförderung Speyer (BGF)

Die Mitglieder des Netzwerk Betirebliche Gesundheitsförderung Speyer

Die Mitglieder des Netzwerk Betirebliche Gesundheitsförderung Speyer

Wie in anderen Industrieländern auch, befindet sich die Arbeitswelt in Deutschland in der Phase eines tiefgreifenden sozialen und wirtschaftlichen Wandels. Die Zunahme des Wettbewerbs und verstärkte Dienstleistungsorientierung setzen sich ebenso durch wie neue Informationstechnologien. Diese Entwicklung hat enorme Konsequenzen für Unternehmen und Verwaltungen, noch mehr aber für deren Mitarbeiter. Von ihnen werden mehr Flexibilität und Qualität sowie permanente Lernbereitschaft erwartet. Nur mit motivierten, gut qualifizierten und leistungsbereiten Mitarbeitern können Unternehmen wie Verwaltungen die wirtschaftlichen Herausforderungen von heute erfolgreich bewältigen und ihre Chance von morgen nutzen. Dabei ist die Gesundheit der Mitarbeiter von großer Bedeutung.

Die Kreis- und Stadtsparkasse Speyer, die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, die Stadtverwaltung Speyer und die Stadtwerke Speyer GmbH haben deshalb ein Netzwerk „Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) Speyer“ ins Leben gerufen. Im Jahr 2008 stießen die Diakonissen Speyer-Mannheim und das Finanzamt Speyer hinzu, Anfang 2010 die Gemeinnützige Wohnungsbau- und Siedlungs GmbH (GEWO) und der Landeskirchenrat der Ev. Kirche der Pfalz.  Aktuell besteht das Netzwerk aus 26 Betrieben und Behörden (Stand: 16.04.2013). Das Netzwerk hat die Aufgabe, die Ziele der Gesundheitsförderung in den beteiligten Unternehmen und Verwaltungen zu verfolgen und dabei vorhandene Ressourcen gemeinsam zu nutzen. Es erhält dabei die Unterstützung von Kooperationspartnern der Gesundheitsbranche.

Im Bewusstsein, dass Betriebliche Gesundheitsförderung das Wohlbefinden der Mitarbeiter steigern und darüber Identifikation des Einzelnen mit seinem Unternehmen bzw. seiner Verwaltung fördern kann, wünschen wir dem Netzwerk eine erfolgreiche Arbeit.